Parodontitis-Behandlung in Hamburg Wandsbek

Die Entzündung des gesamten Zahnhalteapparates bezeichnet man als Parodontitis. Sie wird durch Bakterien verursacht und kann im fortgeschrittenen Verlauf zur Schädigung des Zahnfleisches, der Zahnsubstanz sowie des Kieferknochens führen. Wird eine Parodontitis nicht behandelt, kann es letztendlich zur Lockerung der Zähne und Zahnverlust kommen.

Eine Parodontitis macht sich zunächst meist durch eine Zahnfleischentzündung, die sogenannte Gingivitis, bemerkbar und kann zudem Symptome wie Mundgeruch, blutendes und geschwollenes Zahnfleisch oder länger werdende Zahnhälse hervorrufen.

Eine Parodontitis kann dabei nicht nur negative Auswirkungen auf Ihre Zahngesundheit, sondern auf den gesamten Organismus haben, da Parodontal-Bakterien, die die Entzündung hervorrufen als sehr aggressiv gelten. Sie erhöhen das Risiko für Schlaganfälle, Herzprobleme oder sogar Frühgeburten.

Da die Erhaltung Ihrer Gesundheit in unserer Zahnarztpraxis höchste Priorität hat, ist eine frühzeitige Erkennung und Behandlung einer Parodontitis besonders wichtig. Hierbei verfolgen wir das Ziel, die Ausbreitung der Bakterien zu verhindern. Regelmäßige professionelle Zahnreinigungen sind hierbei das A und O.

Je nach Ausmaß der Entzündung, kommen individuelle Behandlungsmöglichkeiten in Frage. Gerne beraten wir Sie persönlich zum Thema Parodontitis-Behandlung in unserer Zahnarztpraxis in Hamburg-Wandsbek.
Vereinbaren Sie einfach einen Termin unter 040 – 68 64 20.